Bio Teegarten der Familie Watanabe in der Präfektur Kagoshima

Familie Watanabe im Teefeld auf YakushimaDer biologische Teegarten der Familie Watanabe befindet sich auf Yakushima, einer kleinen, paradiesisch schönen Insel ganz im Süden Japans. Die Insel Yakushima liegt etwa 160km südlich der Stadt Kagoshima. Yakushima gehört zur Präfektur Kagoshima, in der Teeanbau eine wichtige Rolle spielt. Jedoch auf der kleinen Insel Yakushima, die größtenteils sehr bergig und bewalded ist, finden sich nur wenige Gebiete, auf denen Teeanbau möglich ist.

Die höchste Erhebung von Yakushima ist der Miya-no-ura-dake mit einer Höhe von 1.935 Metern, der zugleich der höchste Vulkan der Region Kyushu ist. Von der Meeresküste strebt die Landschaft immer weiter auf bis sie den Miya-no-ure-dake erreicht. Die Gebiete auf Yakushima, wo Teegarten-Parzellen angelegt werden konnten, beginnen nur wenige Meter entfernt von der Meeresküste und erstrecken sich bis zum Waldrand der Bergwälder von Yakushima.

⇒ Weiterlesen
Watanabe Genmaicha (bio) (100g)
Dieser Tee ist biozertifiziert
Im Unterschied zu Genmaicha-Sorten anderer Teegärten, die vorwiegend als einfaches Getränk zu einer Mahlzeit verwendet werden, fasziniert der biologische Genmaicha von Mankichi Watanabe durch seinen eleganten Stil.
(100 Gramm)
12,76 EUR
12,76 EUR pro 100 gr

Jetzt als Kunde registrieren
und Bonuspunkte sammeln!

inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Artikeln)

Teegarten von Familie Watanabe auf YakushimaFrau Goto (im oberen Bild 2 v.r.), die in den 1990er Jahren ein Buch über die Veränderung des Ernährungsstils in Japan las, stieß dabei auf den Gedanken der ökologischen Landwirtschaft. Mankichi Watanabe, der ohnehin einen starken Bezug zur Natur hatte, aber bis zu jener Zeit noch keinen wirklichen Bio-Anbau betrieb, ließ sich von Grau Goto schnell für die Idee des biologischen Teeanbaus begeistern. Seither wird Mankichi Watanabes Teegarten biologisch bewirtschaftet. Nachdem in Japan die gesetzlichen Rahmenbedingungen geschaffen wurden, begann Mankichi Watanabe dann auch damit seinen Teegarten für biologische Landwirtschaft zertifizieren zu lassen.

Gruener Tee in seinen unterschiedlichsten Ausprägungen gehöhrt selbstverständlich zum Sortiment des Gartens von Mankichi Watanabe. Hier wird sowohl grüner Tee in beschattetem Anbau [Japanisch: kabuse saibai] als in unbeschattetem Anbau [Japanisch: roji saibai] herstellt und verarbeitet. Einer seiner feinsten grünen Tees ist sicherlich der hierzulande mittlerweile schon recht bekannte "Watanabe Tokujou Kabuse Asanoyu". Wie der Namen schon andeutet, verwendet Mankichi Watanabe für diesen Tee vornehmlich die im Bio-Anbau sehr selten anzutreffende Teestrauchvarietät Asatsuyu.

⇒ Zu den Tees von Familie Watanabe